Moving Average Convergence Divergence Indikator

MACD

Der Moving Average Convergence Divergence Indikator, im folgenden MACD genannt, hat sich um Laufe der letzten Jahre zu einem der am meisten verwendeten technischen Indikatoren entwickelt. Aufgrund seiner Berechnung und Interpretation ist er in nahezu jeder Marktlage zu verwenden. Er ist sowohl als Trendfolger als auch als Oszillator zu bezeichnen. Seine Basis, 3 GDs, deuten auf den trendfolgenden Charakter hin.

Der MACD subtrahiert 2 GDs voneinander. Allerdings werden diese beiden GDs immer auf exponentieller Basis berechnet. Der Verlauf oszilliert also um die Nulllinie. Ein Wert oberhalb der Nulllinie zeigt an, dass der kurze GD oberhalb des langen GDs liegt, ein Wert unterhalb der Nulllinie drückt damit das genaue Gegenteil aus. Die im Namen enthaltene Konvergenz/Divergenz-Betrachtung kommt durch die Auswertung des Abstands zwischen der Nulllinie und MACD-Verlauf zum Tragen. Je weiter die Linie von der Nulllinie entfernt ist, um so stärker ist die Divergenz. Eine wachsende Divergenz deutet auf eine Intensivierung des vorherrschenden Trends hin, eine Abnahme auf eine Schwächung des Trends. Entscheidend ist also die Trendwende in der MACD-Linie. Um diese in den Griff zu bekommen, hat Gerald Appel, der Erfinder des MACD, eine zweite Linie, einen GD von der MACD-Linie, eingeführt. Die Signale werden daher beim Schnitt dieser Linie mit der eigentlichen MACD-Linie generiert.

MACD Berechnung

MACDt = EMA_1t - EMA_2t

EMA_1t = EMAx(Ct) = EMAt-1 +((2:(x + 1))* (Ct-EMAt-1))
EMA_2t = EMAy(Ct) = EMAt-1 +((2:(y + 1))* (Ct-EMAt-1))
Trigger(t) = EMAz(MACDt) = EMAt-1 + ((2:(z + 1))*(MACDt - EMAt-1))

Interpretation des MACD

Ein Schnitt der MACD-Linie mit dem Trigger von unten nach oben generiert ein Kaufsignal, ein Schnitt von oben nach unten ein Verkaufsignal. Das Signal ist um so stärker bzw. erfolgreicher, je größer die Divergenz ist bzw. je weiter der MACD-Verlauf von der Nulllinie entfernt ist. Neben dieser Standardverwendung ist der MACD auch als einfacher Trendanzeiger zu verwenden. Steigt der MACD, befindet sich der Wert im Aufwärtstrend, fällt er, liegt der Wert im Abwärtstrend. Eine etwas schwierigere Anwendung ist die Verwendung des MACD zur Untersuchung von Divergenzen mit dem Basiswert. Schwieriger deshalb, weil Sie in diesem Fall selbst Trendlinien einzeichnen müssen, um zu einem Ergebnis zu kommen. Ein Beispiel wäre das Herausbilden neuer Höchststände im Basiswert, während die Höchstwerte im MACD schon zurückgehen. In diesem Fall ist mit einer baldigen Trendumkehr, also dem Fallen des Basiswerts zu rechnen.

MACD

Einstellungen MACD

Eigentlicher MACD: 12 und 26 Tage
Trigger-Line: 9 Tage

 

Sitemap zum Thema Trading (Kurze Erklärungen)

Aktie
Aktien
Aktien Analyse
Aktien Chartanalyse
Aktien Indikatoren
Aktien Portal
Aktien Portfolio
Aktien Software
Aktien-Analyse Software
Aktienempfehlung
Aktienindex
Aktienkurs
Aktien Realtimekurse
Aktienkurse Übersicht
Ausstieg bei Handelssystemen
Backtesting
Bankenkrise
Bar Chart
Börse
börsenanalyse
Börsenbrief
Börsenkurse
Börsensoftware
Candlestick
Candlestick Patterns
Candlestick Trading
Candlesticks
Chartanalyse
Charts
Charttechnik
Computer Trading
DAX
Day Trading
Depot
Der Euro
Donchian Trend
Dow Jones
Drawdown
einfaches Handelssystem
Einstieg bei Handelssystemen
Equity Chart
Finanzen
Finanz-Strategien
forex handelssystem
GAP Trading
Geld verdienen
Gewinnmitnahme
Handelssignale
Handelsstrategie
Handelssystem Backtest
Handelssysteme
Handelssysteme auswerten
Handelssysteme entwickeln
Handelssysteme erstellen
Handelssysteme kaufen
Handelssysteme optimieren
Handelssysteme programmieren
Handelssysteme Software
Handelssysteme testen
Handelssysteme verbessern
Handelssysteme vergleichen
handelssystemen
Kapitalanlage
Korrelation
Kostenlose Handelssysteme
Kostenlose Tradingsysteme
Kredit
Kursentwicklung
Money Management
Paper Trading
Profitfaktor
Schwarzer Donnerstag
Schwarzer Montag
Screening Tool
Software für technische Analyse
Spreads
Stock Analysis Software
Stock Screener
Stock Trading
Stock Trading Software
Stop Loss
technische Aktienanalyse
technische Analyse
Technische Indikatoren
Trade
Trade Software
Trader
Trader Software
Trader-Community

Trading
Trading Book
Trading Books
Trading Bücher
Trading Coach
Trading Expert
Trading Fehler vermeiden
Trading Methode
Trading Methoden
Trading Podcasts
Trading Portal
Trading Profi
Trading Profil
Trading Profit
Trading Program
Trading Programm
Trading Protokoll
Trading Report
Trading Seminare
Trading Signal
Trading Simulator
Trading Software
Trading Strategie
Trading Strategien
Trading System Software
Trading Tips
Trading Tool
Trading Tools
Tradingsystem
Tradingsysteme
Tradingsysteme auswerten
Tradingsysteme entwickeln
Tradingsysteme erstellen
Tradingsysteme kaufen
Tradingsysteme optimieren
Tradingsysteme programmieren
Tradingsysteme Software
Tradingsysteme testen
Tradingsysteme verbessern
Tradingsysteme vergleichen
Transaktionskosten
Trendberechnung
Volatilität
Welche Aktien kaufen
Wertpapier
Zigzag Chart